Biscru Feature und Rezept

Meine große Liebe. Meine schlimmste Sucht . Ein Teil von mir ...glauben wir dem Sprichwort "Du bist, was du isst", bin ich wohl ein wandelnder Rohkost-Buchweizen - Kräcker...vermutlich lassen sich mittlerweile tatsächlich Buchweizen Reste in meiner Erbsubstanz  nachweisen.

 

Beloved loved Biscru...

Auf der Internetseite des Unternehmens findet ihr einige Rezepte von mir, wie diesen Kokos-Kuchen und ein kleines Interview. 

Mittlerweile habe ich einen sehr engen Kontakt zu den Menschen im Hintergrund. Ich weiß, dass es sich um Produkte höchster Qualität handelt und dass nicht Konsumgier, sondern die Freude echte lebendige Nahrung auf dem Markt zu platzieren, Antrieb und Motivation ist.



Viele "Newbies" (für die Generation pre-/post- 90s und außerhalb des Kwick-Zeitalters: "Newbies " = Neue Instagram Abonnenten, die noch nicht mit meinem Wort Jargon aka dem Honeypoffelhausener Lexikon vertraut sind ) fragen sich ja immer wieder, was es überhaupt mit diesen runden trockenen Köksen auf sich hat und woher sie überhaupt kommen...


Nun, wen meine Story und mein first Encounter mit den Liebeskräckern interessiert, darf ein bisschen brainen und seine Französisch Skills aufbessern :P

Unter http://www.biscru.bio/recette-vegan-allemagne-julia-vegetalienne-biscru findet ihr meinen ganzen "Senf" ( für Newbies: "Meine Story")

...wer kein französisch kann, hat wohl wieder mal Pech gehävt. Ich empfehle nochmal die Schulbank drücken oder alternativ Google Translation <3

 

Das Kuchen-Rezent habe ich euch freundlicherweise auf deutsch übersetzt .

 

 

 

Biscru-Kokos Kuchen

 

Für den Boden :

 

- 1 Packung Biscru Sesam & Kokos

- 1 TL Kokosöl

- etwas Wasser

 

Vorgehensweise:

Die Kräcker in einem leistungsstarken Mixer ( ich empfehle den RevoblendRB500 ) zu Mehl mixen.

Koksöl und soviel Flüssigkeit zugeben, dass eine teigige Masse entsteht. In eine kleine Kuchenform füllen und ca. 15 Minuten bei 180 Grad backen.

 

Für die Füllung:

 

250 g vollfett Kokosmilch

1/4 TL Agar-Agar

1/2 TL Agavendicksaft mit Zitronen Geschmack (normaler tut's natürlich auch)

1 Kiwi in kleine Stücke geschnitten

 

Kokosmilch und Agar-Agar in einem kleinen Topf aufkochen und bei mittlerer Hitze drei Minuten köcheln. Dabei gelegentlich rühren. Agavendicksaft und Kiwi zugeben, die Hitze abschalten und auf den Biscruboden in die Form gießen. 

Mindestens drei Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank damit.

 

Ich habe das Ganze mit karamellisierten Mandeln und Grünen Rosinen getoppt.

 

Funktioniert natürlich auch mit anderen Biscru Arten. Schokolade macht sich sicher toll ... 



 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Biscru Kiwi Coconut Cake

 

Bottom:

 

1 Biscru sesame coconut

1 tsp coconut oil

some water

 

Use a strong blender to grind the crackers into flour. Add oil and liquid till you reach a pasty consistency. Place into a small cake tin or the like and bake for about 15 minutes at 180 degrees.

 

 

Filling:

 

250 g  wholefat coconut milk

1/4 tsp.  agar-agar

½ tsp Agave syrup with citrone (you can also use the normal one of course but this adds a nice refreshing flavour)

1 kiwi cut into small chunks

 

Now boil coconut milk and agar-agar in a saucepan, let simmer at medium heat for about 3 minutes. Then add agave syrup and kiwi and turn oft he heat. Let cool down to room temperature and pour on top of your base.

Put the tin for at least 3 hours into your fridge. I prefeer to let it set overnight.

 

Top it with caramelized almonds and green raisins for example. But you can use any nuts and fruits of your choice of course.

 

 

You can find other recipes of mine and a short interview on the internet page of Biscru :)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Ok Marland (Donnerstag, 02 Februar 2017 22:29)


    I think the admin of this site is really working hard in support of his web site, since here every data is quality based material.

  • #2

    Peggie Gaccione (Freitag, 03 Februar 2017 17:40)


    Hi! This post couldn't be written any better! Reading through this post reminds me of my good old room mate! He always kept chatting about this. I will forward this page to him. Fairly certain he will have a good read. Thanks for sharing!

  • #3

    Carry Tubb (Samstag, 04 Februar 2017 03:27)


    I couldn't refrain from commenting. Well written!

  • #4

    Darlene Ogilvie (Montag, 06 Februar 2017 03:16)


    Hello to all, the contents present at this web page are actually awesome for people experience, well, keep up the good work fellows.

  • #5

    Floretta Levens (Montag, 06 Februar 2017 20:54)


    Good information. Lucky me I recently found your site by accident (stumbleupon). I've bookmarked it for later!

  • #6

    Audie Benham (Donnerstag, 09 Februar 2017 22:47)


    I�m not that much of a internet reader to be honest but your sites really nice, keep it up! I'll go ahead and bookmark your website to come back in the future. All the best

  • #7

    Mickey Orange (Freitag, 10 Februar 2017 03:01)


    Keep on working, great job!