That Junkie Lifestyle

Ach Leuts,

 

dieser ganze Healthy Stuff sucks.

Ich mach jetzt auf Drogäääään. Paar Pillen um old Juli bissl zu pushen hier.

 

Rosa ist Extacy, Mitte Anabolika, weil die Kondition beim Joggen einfach nicht besser werden will und last but not least konzentriertes Molkeisolat sponsered by Almased (danke an dieser Stelle <3)

 


Quatsch mit Soße ....und somit kommen wir zum CONTENT PART:

 

 

Mein Senf zum Thema VEGANE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL 

 

Meine letzten Blutwerte waren alle tippi toppi bis auf Vitamin D („Kann im Serum nicht nachgewiesen werden“ Zitat Labor) und einem B12 Wert von 130 U/l (Normwert laut meinem Labor liegt bei 191-663)... Tja das ist der Preis von zu wenig lagga Grill Hähnchen mit Mayo -.-

 

Auch das Juli - Kind dachte lange lange Zeit: " Mutter Natur bekommt das schon hin, so irgendwie, so mit dem Zeuchs.", "Supplementieren is doch was für Junkies."

 

Zunehmend war ich total groogy und erschöpft: Ich konnte morgens kaum mehr aufstehen. Ein Gefühl, als wollten mich meine Beine nicht mehr tragen.

 

Nach Eintreffen der Laborergebnisse war definitiv klar warum.

Mein Arzt verschrieb mir eine 100 I.E. Einheit Vitamin D ...Das reicht nicht mal, um euren Zehnagel zu versorgen :D

Anmerkung: Glaube niemals einem omnivoren Arzt. Für ihn ist schon Fisch vegan ?! 

 

 

Fakten zu B12

 

  • kann der Körper nicht selbst bilden
  • gibt’s nicht in Pflanzenfutta
  • wichtig für eure Nerven ( schließlich gibt es Stresser genug auf dieser Welt. Wir wollen vorbeugen )
  • wichtig für euer Immunsystem, Stoffwechselfunktionen, Blutbildung, Psyche und Zellwachstum

 

Ich wurde ungefähr 3705859473 mal gefragt, welches B12 Produkt ich verwende: „Ein Standard Produkt aus der Drogerie. B12 Direkt“ ...Pffff direkt? So, unverdünnt?... Dat schmeckt wie giftige Brause. Das willst nicht direkt exen. NO WAY!

 

...Abgesehen vom Geschmack, ist es grundsätzlich gar nicht so einfach vegane Produkte in dem Bereich zu finden. Logisch, wenn euer Pflanzenfutter die gewünschten Vitamine nicht liefern kann.

 

Bei meiner Recherche bin ich dann auf BjökoVit gestoßen.

Das Unternehmen hat sich auf vegane Nahrungsergänzungsmittel speziallisiert und ist mit dem V-Label gekennzeichnet. Sehr angenehm, denn ihr müsst nicht erst die Zutatenliste auf mögliche Schweinereste (Gelatine) oder sonstigen Mist kontrollieren. Überhaupt ist die Zutatenliste angenehm übersichtlich. Um ehrlich zu sein, die einzigen Präperate, die mir bisher auf dem Markt begegnet sind, die nicht nach Endlager für Atommüll klingen.

 

 

Die B12 Lutschtabletten habe ich direkt probiert. Was soll ich sagen? Verdammt! Die sind lecker!!! Die Ingredienzen verraten warum: Erdbeerpulver, Himbeerpulver, Brombeerpulver, Heidelbeerpulver, Holunderbeerpulver Bananenpulver. Also definitiv kein Vergleich zur Aspartam-Brause aus der Drogerie.

Die Dosierung liegt bei 500 µg. Da ich einen äußerst stark ausgeprägtem B12 Mangel habe, gibt es außerdem die Vitamin B12 Kapseln mit einer Dosierung von 1000 µg.

BjökoVit verwendet Methylcobalamin, das mit seiner hohen Bioverfügbarkeit direkt vom Körper aufgenommen werden kann. Die Dosierung mag mit 20 000 bzw. 40 000 % der empfohlenen Tagesdosis zunächst recht hoch erscheinen. Darüber braucht ihr euch aber keine Sorgen machen, denn zuviel B12 wird mit die Pippi wieder ausgepippiet, da es sich um ein wasserlössliches Vitamin handelt. Insgesamt könnt ihr also theoretisch (ich übernehme keine Verantwortung für die Interpretation und Auslegung ironischer Heilversprechen) sogar zu einer allgemein besseren Vitamin B12 Versorgung der deutschen Bevölkerung beitragen: Mehr B12 in die Pippi = mehr B12 in die Klo = mehr B12 in die Grundwasser = mehr B12 in die Sprudel = weniger B12-Mangel in die Veganer #goBjökoVitOverdose.

 

 

Die D3 Kapseln sind ein drei Komponenten Präperat: Mit Calcium und Vitamin C sind sie optimal für die Erhaltung gesunder Knochen.

Auch hier ist die Zutatenliste wieder sehr interessant : Mineralisierte Rotalgen (Calcium), Acerolaextrakt (Vitamin C), Reismehl, Macadamianusspulver (Oberhammer oder?), Flechtenextrakt (Vitamin D3).

 

Das nenne ich dann mal CLEAN SUBS Leute! 

M-A-C-A-D-A-M-I-A !!!! Macadamia anstatt synthetischer Füllstoffe. Das ist eine Ansage. Top!

 

 

Das Eisencitrat wurde mir freundlicherweise von BjökoVit beigefügt.

Ich selbst habe keinen Eisenmangel, aber es ist sicherlich ein weit verbreitetes Problem nicht nur unter veganischen Mipsen.

 

Solltet ihr auf der Suche nach einem Eisenpräperat sein, achtet darauf Citrat und nicht Sulfat einzunehmen, da es vom Körper schlechter aufgenommen werden kann.

 

 

Ich werde (in hoffentlich nicht ganz so naher Zukunft) erneut mein radioaktives Kichererbsen- und Nitrat- (Spinat) belastetes Veganer Blut untersuchen lassen und berichten, inwiefern sich meine Werte verändert haben.

 

Juli goes Versuchskaninchen könnte man meinen ... #imNamendesVeganischSeins

 

 

Bleibt gesund meine Lieben und schluckt eure Pillen ;)

 

Für weitere Informationen zu BjökoVit:

https://www.bjoekovit.de

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0